Energie-Akademie

Das 1x1 des Energiemarktes - Grundlagen, Verantwortlichkeiten und Schnittstellen im Energiemarkt

01.01.2017

Ihr Ansprechpartner

Andreas Kremer
Leiter Akademie & Consulting
Telefon: +49 2053 422-40207
E-Mail senden »

 

EVB Kundenmanagement GmbH
Bernsaustraße 7-9
D-42553 Velbert

Schulungstage: 1

Preis pro Teilnehmer: 749,- €

Zielgruppe:
  • Neue Mitarbeiter und Quereinsteiger
Voraussetzung:
  • keine Grundkenntnisse erforderlich

Ziele:
  • Die Schulungsteilnehmer lernen die Begrifflichkeiten sowie grundlegende Strukturen und Prozesse des Energiemarkts kennen
  • Die Teilnehmer sind in der Lage, das erlernte Wissen als Basis zu nutzen, um die operativen Prozesse im Tagesgeschäft und künftige Entwicklungen zu verstehen und einzuordnen

Schulungsinhalt

Der virtuelle Strompfad
 

  • Das deutsche Stromnetz
    • von der Höchst- zur Niederspannung
  • Wie kommt der Strom vom Erzeuger in die Steckdose?
    • Die Wertschöpfungskette der Stromwirtschaft
  • Der Energiemarkt im Wandel – dezentrale Einspeisung
    • Grundlagen Fotovoltaik
    • Grundlagen Windenergie

 

Der virtuelle Erdgaspfad
 

  • Das deutsche Erdgasnetz
    • Vom Hoch- zum Niederdruck
  • Wie kommt das Erdgas von der Fundstelle zum Verbraucher
    • Die Wertschöpfungskette der Gaswirtschaft

 

Rollen und Schnittstellen der Marktteilnehmer
 

  • Welche Marktteilnehmer gibt es?
    • Übertragungsnetztbetreiber / Fernleitungsnetzbetreiber (Marktverantwortliche)
    • Verteilnetzbetreiber / Einspeise- und Ausspeisenetzbetreiber
    • Lieferant / Transportkunde
    • Messstellenbetreiber (gMSB / MSB)
    • Smart-Meter-Gateway-Administrator
  • Wer macht eigentlich was?
    • Aufgaben und Pflichten der einzelnen Marktteilnehmer
  • Einblick in vertragliche Zusammenhänge
  • Aufgaben der Regulierungsbehörde
    • Bundesnetzagentur (BNetzA)
    • Landesregulierungsbehörden
    • Aufgaben und Befugnisse

 

Gesetzliche Rahmenbedingungen im regulierten Energiemarkt
 

  • Das EnWG als europäische Vorgabe
  • Die wichtigsten Gesetze und Verordnungen
  • Festlegungen der Verbände und BNetzA
    • GPKE / GeLiGas, MaBiS, WiM

 

Grundlagen der Wechselprozesse (GPKE / GeLiGas)
 

  • Wie wechselt der Kunde den Lieferanten?
    • Prozesse und Fristen
  • Wer beliefert Endkunden beim Umzug?
    • Grundversorgung
  • Der Lieferant des Endkunden ist weg. Woher bekomme ich meinen Strom / mein Erdgas?
    • Ersatzversorgung

 

Rechnungsbestandteile
 

  • Welche Preisbestandteile enthält die Kundenabrechnung?
    • Netzentgelte
    • Steuern
    • Abgaben
    • Umlagen
    • Energiebeschaffung / Vertrieb
  • Grundlagen gemäß DVGW-Arbeitsblatt G 685
    • Thermische Gasabrechnung
  • Welche weiteren Informationen muss die Rechnung enthalten?
    • Die transparente Rechnung − Rechnungsbestandteile
  • Zahlungsverzug – was nun?

Allgemeine Informationen

Anzahl der Teilnehmer:

Aus didaktischen Gründen und um eine individuelle Betreuung zu gewährleisten, ist die maximale Teilnehmerzahl auf 12 Personen begrenzt

Schulungspreise:

Die angegebenen Kosten für alle hier aufgeführten Veranstaltungen gelten pro Teilnehmer zuzüglich Mehrwertsteuer. In diesem Preis sind folgende Leistungen enthalten, wenn die Schulungen bei uns im Hause stattfinden:

  • Schulungsunterlagen
  • Kaltgetränke und Kaffee während der Schulung
  • Mittagsimbiss

Schulungszeiten:

Alle Schulungen beginnen am ersten Tag um 09:00 Uhr und enden am letzten Tag gegen 16:30 Uhr.

Schulungsort:

Die Schulungen können an Ihrem Standort oder in den Räumlichkeiten der EVB Akademie (EVB-Akademie, Bern-Bernsaustraße 7–9 42553 42553 Velbert) durchgeführt werden. Wir haben die grundsätzlichen technischen Voraussetzungen für eine Anbindung Ihrer Entwicklungs- bzw. Schulungssysteme geschaffen.

Das Hygiene-Konzept

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen – mehr den je gilt es die Gesundheit zu schützen!

Um auch in diesen besonderen Zeiten für sie ein verlässlicher Schulungspartner zu sein, haben wir ein Hygiene-Konzept entwickelt, welches über die gesetzlichen Empfehlungen und Vorschriften hinausgeht. So können wir einen größtmöglichen Schutz für die Schulungsteil-nehmer bieten, ohne die Qualität der Schulung einzuschränken. Das Hygiene-Konzept wird ständig den aktuellen gesetzlichen Vorschriften angepasst.

  • Separater Trakt, ausschließlich für Schulungsteilnehmer und Dozent
  • Begrenzte Teilnehmeranzahl und ausreichend Abstand zwischen den Schulungsplätzen
  • Schutzwände zwischen den Schulungsplätzen
     
  • Maskenpflicht im Gebäude, außer am fest zugewiesenen Schulungsplatz
  • regelmäßiges Lüften des Schulungsraums
     
  • Hand-Desinfektions-Stationen
  • persönliches Handdesinfektionsmittel für jeden Teilnehmer
  • regelmäßige Desinfektion aller Kontaktflächen und Arbeitsmittel
     
  • Verpflichtung der Teilnehmer zur Einhaltung des “Corona-Guideline” der regiocom SE

 

Sie haben Fragen zu unserem Hygiene-Konzept?

Sei es zu der Verpflichtung der Teilnehmer zur Einhaltung des „Corona-Guideline“, dem Ablauf der Schulung oder weitere Frage, wir beantworten Ihnen alle ihre Frage sehr gern! Sollten Sie dennoch Bedenken haben, ihre Mitarbeiter außer Haus zu schicken, finden wir zusammen auch dafür eine Lösung. Gern kommt unser Dozent zu Ihnen und hält die Schulung bei Ihnen vor Ort, unter Einhaltung ihres Hygiene-Konzepts.

Bei Fragen zu dem Hygiene-Konzept steht Ihnen Christian Kunz gern zur Verfügung (Tel.: 02053 422-40129)

© regiocom SE 2022. Alle Rechte vorbehalten.